Palatia Dent MVZ GmbH
Dr. med. dent. Simone Pesch

Weinstraße 32
67146 Deidesheim
 06326 5919
 
  Menü

Unsere Leistungen – Zahnersatz



Zahnersatz kann auf verschiedene Arten erstellt werden. Generell dient der Zahnersatz zur Schließung von Zahnlücken und somit der Wiederherstellung von Funktion und Ästhetik.

In unserer Zahnarztpraxis können wir Ihnen verschiedene Arten von Zahnersatz anbieten, selbstverständlich auch metallfreien Zahnersatz. Welche Art von Zahnersatz individuell für Sie geeignet ist, muss in einem persönlichen Vorgespräch und durch eine gründliche Untersuchung abgeklärt werden.

Auf dem Gebiet des Zahnersatzes können wir Ihnen ein breites Spektrum an Leistungen anbieten und Ihnen mit langjährigen Erfahrungswerten dienen. Kontaktieren Sie uns! Wir beraten Sie gerne und erstellen für Sie ein passendes Konzept.


Festsitzender Zahnersatz

Im Bereich des festsitzenden Zahnersatzes kann von verschiedenen Möglichkeiten profitiert werden. Darunter fallen Inlays, Onlays, Teilkronen, Kronen, Brücken und Implantate. Mehr Informationen über die Implantologie finden Sie hier: (LINK).

Das Inlay stellt eine Einlagefüllung dar, die bei Defekten an Zähnen angewandt wird, welche zu groß für eine normale Füllung sind, aber zu klein für eine Teil- oder Vollkrone. Zur Verfügung stehende Materialien sind hier Metalle oder  Keramiken.

Das Onlay ist eine besondere Art des Zahnersatzes, bei welchem die Kauflächen komplett bedeckt werden. Als Materialien kommen auch hierbei verschiedene Metalle und Keramiken in Frage.

Kronen werden zumeist dann notwendig, wenn die gesunde Zahnsubstanz großflächig zerstört ist. Kronen bieten in Bezug auf ästhetische Gesichtspunkte wesentliche Vorteile. Grundsätzlich muss angemerkt werden, dass die beste Krone nur so gut wirkt wie ihr Fundament. Deshalb müssen etwaige Entzündungen im Vorhinein behandelt werden. Mit der Krone wird die natürliche Zahnkrone nachgebildet. Unterschieden wird zwischen der Teilkrone, der Vollgusskrone, der Verblendkrone und der Vollkeramikkrone.

Eine weitere Art des festsitzenden Zahnersatzes ist die Brücke. Diese kommt meist dann zum Einsatz, wenn sich zwischen benachbarten Zähnen eine Lücke befindet. Diese Lücke wird dann mit einem künstlichen Zahnzwischenglied, der Brücke, geschlossen. Die Brücke stellt das natürliche Aussehen sowie die Funktion des Gebisses wieder her und stabilisiert den Halt der verbliebenen Zähne. Das Sprechen und Kauen wird wieder in einem normalen Umfang möglich. Bei Brücken kommen ebenfalls Metalle, Keramiken oder eine Kombination aus beiden (Verblendbrücke) zum Einsatz.

Herausnehmbarer Zahnersatz

Im Bereich des herausnehmbaren Zahnersatzes können Sie aus unseren vielseitigen Leistungen Vorteil ziehen.

Der herausnehmbare Zahnersatz wird auch als Prothese bezeichnet. Dabei wird zwischen Teil- und Vollprothesen unterschieden. Der herausnehmbare Zahnersatz wird dann notwendig, wenn aufgrund fehlender Zähne keine Kaufunktion mehr anderweitig hergestellt werden kann.

Je nach Fortschreiten des Zahnverlustes muss zwischen Voll- und Teilprothesen unterschieden werden. Teilprothesen werden dann verankert, wenn noch verbliebende Zähne gerettet werden sollen. Vollprothesen kommen zum Einsatz, wenn keine Zähne mehr vorhanden sind. Im Bereich der Teilprothesen ist die Verwendung von gegossenen Klammern gängig. Diese bieten den Vorteil, dass gut erhaltene Zähne nicht überkront werden müssen. Allerdings muss von ästhetischen Einbußen ausgegangen werden. Eine weitere Befestigungsmöglichkeit von Teilprothesen wird mittels Doppelkronen erzielt. Hierbei werden die noch verbliebenen Zähne in eine Konus- oder Teleskopprothese eingearbeitet, wodurch ein optimaler Halt des Zahnersatzes erreicht wird und auf die oft ästhetisch störenden Klammern verzichtet werden kann.

In Bezug auf Vollprothesen kann mit guten Ergebnissen gerechnet werden. Allerdings stellen diese Prothesen Zahntechniker und Zahnärzte vor besondere Herausforderungen: Bezüglich der Form, Größe, Stellung und Länge der Zähne sowie der Lage der Kauebene gibt es bei fehlenden Zähnen kaum Anhaltspunkte. Außerdem wird die Vollprothese lediglich von der Saugkraft des Speichels im Kiefer gehalten, der sich durch das Fehlen der Zähne auch meist schon stark zurückgebildet hat.. Durch moderne Techniken und Analysemethoden erzielen wir jedoch das bestmögliche Ergebnis. In manchen Fällen ist es sinnvoll, den Halt der Vollprothese durch zusätzliche Implantate zu verbessern.

Metallfreier Zahnersatz

Metallfreier Zahnersatz wird aus unterschiedlichen Materialien für verschiedene Einsatzgebiete hergestellt. So entsprechen hochästhetische Vollkeramikversorgungen im Bereich Inlays, Kronen und Brücken heute nahezu dem Standart und ersetzen in vielerlei Hinsicht die seit langem bekannten Vollguss- und Metallverblendkronen und -brücken. Nicht zuletzt den gestiegenen Edelmetallpreisen wird so Rechnung getragen, sondern auch ein hohes Maß an Ästhetik und Komfort erreicht. Ein ersetzter Zahn erscheint optisch wie eine echter, dunkle Kronenränder gehören der Vergangenheit an.

Durch die sehr gute Bioverträglichkeit der vollkeramischen Werkstoffe profitieren nicht nur Allergiker in hohem Maße. Durch die Verwendung von äußerst stabilem Zirkonoxid als Gerüstwerkstoff bei vollkeramischem Zahnersatz ist es heutzutage Möglich, auch ausgedehnteren Zahnersatz metallfrei zu gestalten. Zirkonoxid besteht aus einem häufig vorkommenden Mineral der Erdkruste mit hoher Stabilität. Aus Zirkonoxid hergestellte Brücken, Kronen oder Implantataufbauten gewinnen durch zusätzliche Verblendung mit hochästhetischen Keramiken ein natürliches und sehr ansprechendes Aussehen.

Überdies halten wir für Sie auch metallfreie und allergikerfreundliche Lösungen im Bereich des herausnehmbaren Zahnersatzes bereit. Beispielsweise bietet der Werkstoff Valplast hier neue Optionen, so dass sogar metallfreie Klammerprothesen hergestellt werden können. Valplast ist ein einzigartiges Prothesenmaterial aus biokompatiblem, thermoplastischen Nylon. Es ist frei von MMA Restmonomer (allergiefördern), unzerbrechlich, flexibel und wegen seiner natürlichen Transluzenz besonders ästhetisch.


Prothetik

Falls ein Zahn zu stark entzündet ist oder bereits vollständig zerstört ist, muss dieser entfernt werden. Fehlende Zähne schränken zum einen die Kaufunktion ein, zum anderen wird das Verhältnis zwischen Kaumuskulatur, Kiefergelenk und Zahnreihen gestört. Als Folge treten Überbelastungen und Fehlbelastungen auf, welche die restliche Körpermuskulatur beschädigen können. Kleinere Zahnlücken können die Ursache für Kopfschmerzen, Nackenschmerzen oder chronische Rückenschmerzen sein. Zudem werden Karies und Zahnfleischentzündungen gefördert. Mit den Instrumenten der Prothetik können wir Zahnlücken schließen. Dazu können verschiedene Möglichkeiten in Anspruch genommen werden. Neben dem Einsetzen von Implantaten kann ein herausnehmbarer oder festsitzender Zahnersatz angefertigt werden. Welche Möglichkeiten der Prothetik für Sie in Betracht kommen, muss individuell im Gespräch mit unseren Zahnärzten abgesprochen werden.
  • Praxis Deidesheim
  •     Weinstraße 32
  • 67146 Deidesheim
  •     0 63 26 / 5919
  • Praxis Ludwigshafen
  •     Salzburger Straße 44
  • 67067 Ludwigshafen
  •     0621 / 55 24 36

©